zurück zur Übersicht

Internorm Award-Design-Wettbewerb GEWINNER steht fest

 

 

Gewinner des Internorm Award-Design-Wettbewerbes steht fest

Internorm hat im April und Mai einen Wettbewerb zur Gestaltung eines Awards für die Preisträger des diesjährigen internationalen Architekturwettbewerbes ausgeschrieben. "Wir konnten uns über sehr hochwertige Einreichungen freuen. Der Gewinner hat mit seinem durchdachten Konzept und der innovativen Umsetzung und Gestaltung der Fensteröffnungen überzeugt" so Barbara Leitner, Marketingleiterin Internorm.

Wolfgang Novotny konnte mit seiner Einreichung zum Award die Jury, rund um Architektin Sandra Gnigler von mia2/ARCHITEKTUR begeistern. Mit seiner Skulptur mit den vielen Blickachsen sicherte er sich den ersten Platz beim Award-Design-Wettbewerb von Internorm.

Novotny´s Gestaltungskonzept des Internorm Awards basiert auf der Idee von Fenstern. In diesem Fall dienen diese jedoch nicht zur Belichtung, Lüftung oder Aussicht, sondern die Öffnungen fokussieren sich auf das Zentrum des kristallinen Körpers. Acht verschiedene Fensteröffnungen falten sich hierbei um den Mittelpunkt der Skulptur und orientieren ihre Blickachsen ins Innere. Das Design nimmt direkt Bezug auf etablierte Elemente des Erscheinungsbildes des Unternehmens, versucht diese jedoch für die Gestaltung des Awards weiterzudenken.

Der Award wird nun produziert und den Preisträger des Internorm Architekturwettbewerbes im September überreicht.